Die Pflege eines Social Media Auftritts ist zeitintensiv. Sie erfordert permanente Aktivität, wenn er als effektives Business Tool genutzt werden soll. Social Media bedeutet nicht nur, ein Profil auf Facebook und Instagram einzurichten.

Um die eigene Zielgruppe zu erreichen, muss regelmäßig neuer Social Media Content gepostet und aktives Community Management betrieben werden. In diesen Aufwand zu investieren, lohnt sich jedoch ganz sicher: Aktuelle Studien zeigen, dass Social Media Plattformen inzwischen die Tageszeitung als primäre Nachrichtenquelle abgelöst haben. Bereits 2016 zeichneten sich Facebook, Instagram und Co. als die drittwichtigste Quelle für Informationen ab, übertroffen nur von Radio und Fernsehen.

Über Social Media erreicht man Menschen direkt und privat

Auch das Smartphone ist mittlerweile zu einem unverzichtbaren Accessoire geworden. Inzwischen gibt es in Deutschland rund 57 Millionen Smartphone Nutzer, man erreicht über diesen Weg also fast 70% der Gesamtbevölkerung. Soziale Netzwerke wie Facebook sind eine Plattform, über die man Menschen besonders in ihrer Freizeit ansprechen kann.

Statistiken zeigen, dass die Kernzeit für das Stöbern durch Blogs und Profile ca. 20 Uhr abends ist. Besonders beliebt ist die Story-Funktion, über die sowohl Facebook als auch Instagram verfügt und durch welche man die aktuellsten Neuigkeiten in Form von kurzen Videos verbreiten kann. Die Social Media Präsenz ist also die Präsenz im privaten Raum potentieller Kunden. Man erreicht sie auch noch nach dem Abendessen auf dem Sofa.

Wie bereits anklingt, kommt es nicht nur auf den Inhalt der Facebook bzw. Instagram Posts und ihre Regelmäßigkeit, sondern auch auf ihr Timing an. Es ist daher durchaus ratsam, das Management des eigenen Profils in erfahrene Hände abzugeben. Wir bieten einen Rundumservice für Social Media Betreuung an, bei dem vom Analysieren der Zielgruppe und der auf sie abgestimmten Tonalität, über das Texten des Posts bis hin zur individuellen Bewerbung und Auswertung der Reichweite alles gegeben ist. Social Media ist extrem schnelllebig. Ein steter Wechsel aus Agieren und Reagieren, der einem schnell über den Kopf wachsen kann, wenn man nicht weiß, was man mit seinen Facebook Postings eigentlich bezwecken möchte.

Doch der Erfolg ist vor allem eins: messbar. Durch hochmoderne Analysetools kann genau nachgehalten werden, welche Reichweite ein Social Media Beitrag erzielt hat, wie oft ein Link angeklickt wurde und wie viele Menschen von Beobachtern zu dauerhaften Kunden geworden sind. Durch eine Investition in Social Media investiert man in die direkte Ansprache des Kunden. Man trifft ihn auf Facebook und Instagram dort, wo er sich freiwillig und in seiner Freizeit aufhält. Dementsprechend wichtig ist es, diese Gelegenheit optimal zu nutzen. Auch für klein- und mittelständische Unternehmen lohnt sich der Einstieg in die digitale Welt, denn noch eines ist die Präsenz im Internet: Individualisierbar. Mit der Auswahl der richtigen Social Media Plattform und einer zielgruppenorientierten Strategie, erreichen Sie auch die Menschen, die sich für Ihr Gewerbe interessieren auf der Couch.

Facebook ist nach wie vor ein wachsender Social Media Riese

Facebook eignet sich heutzutage hervorragend als Träger für Werbeanzeigen und die Verbreitung direkter Nachrichten, während Instagram ein Zielpublikum anspricht, das Spaß an Lifestyle-Ideen und privaten Einblicken in Unternehmen und Branchen hat. Ist Facebook nicht längst auf dem absteigenden Ast? Keineswegs! Laut den aktuellsten Zahlen (Stand September 2018) sind aktuell 32 Millionen Deutsche auf Facebook aktiv. Die wohl bekannteste Social Media Plattform ist seit 10 Jahren in Deutschland etabliert und trotz des Datenschutz-Skandals, konnte Facebook sogar einen Zulauf um rund 2 Millionen Neu- bzw. Wiederanmeldungen im Vergleich zum Juni 2017 (30 Millionen Nutzer) verzeichnen.

Wir sind Ihr Social Media Experte in Oberhausen, der weiß, welcher Ton, welche Keywords und welche Emojis die Aufmerksamkeit auf den potentiellen Kunden ziehen. In Zukunft stellen wir auf diesem Blog die Vor- und Nachteile der einzelnen sozialen Netzwerke vor und beleuchten sie aus der Sicht wirtschaftlicher Attraktivität.